Wie schalte ich den Kompass in Google Maps ein?

So schalten Sie den Kompass in Google Maps ein

Heutzutage ist es schwer vorstellbar, ohne Zugang zu reisen Google Maps. Dieser Service bietet viele Funktionen, die uns die Navigation vor Ort erleichtern, von der Kartierung von Routen über die Anzeige von Straßen auf der ganzen Welt bis hin zur Suche nach bestimmten Objekten - Unterkünften, Restaurants oder Geschäften an einem bestimmten Ort. Google Maps ist nicht nur beim Reisen mit verschiedenen Transportmitteln nützlich, sondern auch beim Wandern. In letzterem Fall kann ein Kompass eine große Hilfe sein, mit deren Hilfe Sie die Richtungen der Welt bestimmen können.

Im Fall von Browser Kartenversion Google der Fall ist ganz einfach. Suchen Sie einfach nach Ihrem Standort oder dem Bereich, den Sie überprüfen möchten, und schalten Sie dann die Karte in der unteren linken Ecke der Karte in den Satellitenmodus. Auf der rechten Seite über den Zoom-Schaltflächen erscheint dann ein Kompass. Standardmäßig zeigt die Karte nach Norden, mit den Kompasspfeilen wechseln Sie die Ansicht auf den Rest der Welt, also nach Osten, Westen und Süden. Um die Richtung frei zu steuern, halten Sie einfach die Steuerungstaste auf der Tastatur und die linke Maustaste gleichzeitig gedrückt. Durch Bewegen der Maus erhalten wir dann beispielsweise eine Ansicht von Südosten. Auf die gleiche Weise können Sie auch die Neigung der Kamera ändern, sodass Sie in den 3D-Kartenmodus wechseln können. Um zu dem Modus zurückzukehren, in dem der obere Rand der Karte Norden ist, klicken Sie einfach auf das Kompasssymbol. Dadurch ändert sich auch Ihre Ansicht in eine Vogelperspektive.

Wie schalte ich den Kompass in Google Maps ein?

In der mobilen Version der Anwendung ist die Situation etwas anders. Hier erscheint der Kompass nur, wenn Sie die Karte mit zwei Fingern drehen, unabhängig vom ausgewählten Kartenmodus. Die rote Kompassnadel zeigt immer nach Norden. Nach dem Klicken auf das Symbol kehrt die Karte in ihren Standardzustand zurück - der obere Teil der Karte zeigt nach Norden. Die mobile Version bietet keine 3D-Option, sondern nur die Vogelperspektive.

Leider sehen wir den Kompass im Navigationsmodus nicht. In den Navigationseinstellungen können Sie jedoch die Option aktivieren, die die Karte automatisch nach Norden richtet. Um zu dieser Option zu gelangen, gehen Sie zum Google Maps-Menü und suchen Sie dann die Einstellungen. Dort im Abschnitt "Navigationseinstellungen", Sie finden eine Option mit dem Titel"Positionieren Sie die Karte so, dass der Norden nach oben zeigt". Sobald diese Option aktiviert ist, berücksichtigt die Navigationsroute die Richtung der Welt. Wenn wir uns entscheiden, die Karte mit unseren Fingern zu drehen, wird die Option "Center„Dadurch wird die Karte auf einen Modus zurückgesetzt, in dem Norden oben ist. Andernfalls zeigt die Karte in der Navigation direkt nach oben auf den gewünschten Ort. Es lohnt sich, beide Optionen selbst zu testen und diejenige zu wählen, die beim Fahren komfortabler ist.

Wenn Sie einen Kompass und eine genaue Kartierung der Oberfläche eines Mobiltelefons wünschen, sollten Sie in Google Earth nach diesen Optionen suchen. Eine separate Anwendung von Google ermöglicht nicht nur die 3D-Vorschau, sondern auch die Anzeige von Meridianen und Parallelen. Die gleichen Funktionen bietet die Google Earth-Browserversion, die Anwendung funktioniert jedoch nur in Google Chrome-Browser.

Aktie